Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene
06.10.2016

Vorbericht Spieltag 07.-09.10. - VR Saison 16/17

Vorbericht Spieltag 07.-09.10. - VR Saison 16/17

Verbandsliga:

Am Samstag gilt es wieder für die Spieler des TTC Lax die Schläger auszupacken. Erst zweimal mussten die Hersfelder in dieser Saison an die Tische. In Niestetal kassierten sie eine unglückliche Niederlage, aber gegen das starke Burghasungen gab es einen 9:5 Erfolg. Lax hat sicherlich das Potential unter den Besten mitzumischen und die Truppe um Marc Hannes möchte nun mit einem Erfolg den Anschluss an das erste Tabellendrittel herstellen. Zu Gast am Samstagabend, 19.00 Uhr, ist der TSV Marbach. Die haben noch nicht sehr viel gerissen, sodass die Hersfelder weitere Pluspunkte sammeln sollten. An der Spitze hingegen sind Weiterode und Stadtallendorf angekommen. Richtung Marburg geht es nun im ersten Topspiel für die Bebraer. Schon ein Remis in Stadtallendorf würde Weiterode zur Verteidigung der Führung reichen, aber sicherlich will die Sechs von Kapitän Mario Oeste den Vorsprung noch ausbauen.

 

Bezirksliga:

Das Tabellenbild der Klasse dürfte nicht nur dem Kreisvorstand gefallen, sondern natürlich auch den Protagonisten aus dem hiesigen Sportkreis. Von unseren vier Vereinen ist Aufsteiger Nentershausen mit ausgeglichenem Konto „nur“ Siebter. Am Sonntag geht die Reise zu Schlusslicht Lichtenau. Doch die sind trotzdem Favorit, denn im letzten Spiel fehlte den „Hessischen“ die halbe Mannschaft. Mit einem Pünktchen wäre die Truppe von Dirk Habig sicherlich zufrieden. Ganz weit vorne sind Weißenhasel, Lax-Hersfeld II und Rhina zu finden. Weißenhasel sollte auch an der Spitze bleiben, wenn nicht wieder zwei Akteure ausfallen. Dann wird gegen Großalmerode nichts anbrennen.

Hauptdarsteller des fünften Spieltages sind aber Bad Hersfeld und Haunetal. Die Sechs aus Rhina reist am Samstag nach Reichensachsen und hat gute Chancen auf einen Erfolg. Dass die Gastgeber zuletzt Heli bezwangen (siehe oben) beeindruckt nicht. Etwas später am Tag ist auch der TTC Lax II dran. Doch der Gegner der Hersfelder hat ein ganz anderes Kaliber. Der TTV Oberhone sitzt als Dritter den Laxern im Nacken und hat noch keinen Punkt abgegeben. Sollte alles gut gehen für unsere Kreisteams kommt es dann am Sonntag an der Sommerseite (10.00 Uhr) zum Kreisderby zwischen Lax II und dem TTC Rhina! Da stehen also spannende Spiele auf dem Programm und ganz klar: es wird sich in der Tabelle einiges bewegen!

 

Bezirksklasse:

Keine Mannschaft hat vor dem fünften Spieltag mehr eine weiße Weste. Der TTV Aulatal, trotz bekannterweise häufigem Ersatz, und der TTC Richelsdorf II sind stabil genug um die Toppositionen zu halten. Wer außer den beiden um die ersten zwei Plätze mitmischen kann wird sich erst sehr langfristig zeigen. Einer der einen guten Start hatte ist der TSV Sorga. Der Aufsteiger reist am Freitag als Dritter zu Spitzenreiter Aulatal. Auch ein Spitzenspiel? Aulatal wird sicherlich eine homogene Mannschaft brauchen um sich durchzusetzen. Sorga ist gerade vorne und in der Mitte gut besetzt. Da hat es Konkurrent Richelsdorf II mit dem SV Asbach offensichtlich leichter. Oder können die für eine Überraschung sorgen? Viele Fragezeichen auch in den anderen Partien. Total offen sind die Endresultate zwischen Ronshausen und Lüdersdorf II, sowie Weiterode III und Röhrigshof. Aber wichtig sind die Resultate, denn jeder Erfolg bedeutet zu diesem frühen Zeitpunkt einen sicheren Sprung in der Tabelle nach vorne.

Und dann gibt es ja auch noch den SV Kathus. Gebeutelt durch Verletzungen, Spielerwechsel, Laufbahnende, Schichtarbeit usw. ist der Ex-Bezirksligist am vorletzten Platz der Tabelle angekommen. Jetzt stehen gleich zwei wichtige Spiele auf dem Programm der „Wilddiebe“. Am Freitag geht es zu TTF Heringen, die selbst jeden Punkt im Abstiegskampf benötigen und am Sonntag darf Kathus zuhause gegen Ronshausen spielen. Auch die Gäste des Eisenbahnersportvereines haben immer wieder Probleme bei den Teamaufstellungen. Sind Koch, Bayer und Plafki einsatzbereit oder kann Ronshausen gar mal auf ihren Einser, Patrick Balduf, zurückgreifen? Die Resultate für Kathus und seine Gegner sind erstmal völlig offen, aber mit zwei Niederlagen würde die Sechs um Martin Mielke und Gerhard Diemel weit zurückfallen. Kathus hofft auf den weiteren Einsatz von Bernd Wolf, Harald Licht, Lothar Mielke und Karl Leist.

 

Tischtennis in Kürze:

Bezirksoberliga:

Nur der TTC Richelsdorf und der TTV Weiterode II sind im Einsatz. Allerdings treffen sich die Zwei im Kreisderby in Wildeck. Wenn Richelsdorf wieder mit bestmöglicher Sechs antritt, so wie bei ihrem einzigen Sieg bislang in Friedewald, sind sie nicht ganz chancenlos. Weiterode ist allerdings als Favorit anzusehen.

Bezirksliga-Damen:

Schon in dieser Woche fand das Stadtderby zwischen Hohe Luft und Petersberg statt. Die Hohe Lufter Damen empfangen am (heutigen) Freitag die TSG Wattenbach. Da sollte der nächste Erfolg her um Anschluss an die Spitze zu halten.

Kreisliga-Damen:

Die Damen des TTC Lüdersdorf wollen sich wieder an die Spitze setzen vor das spielfreie Rhina. Gegner der Lüdersdorferinnen ist die Weiteröder Zweite, die bislang noch nicht so recht in Schwung gekommen ist. Auf einen Sprung nach vorne hofft auch der TTC Lax, der erst einmal an die Tische musste. Nun wollen die Hersfelderinnen bei Richelsdorf III ihren ersten Sieg einfahren.

Kreisliga-Herren:

Der TTC Rhina II will die Tabellenspitze vom spielfreien Beenhausen zurückhaben. Dazu würde im Topspiel der Klasse schon ein Unentschieden gegen Philippsthal reichen. Die Werrataler waren letzte Serie noch in der Bezirksklasse und haben jetzt erst zwei Spiele bestritten. Da wird der Vergleich mit den Haunetalern sehr spannend. Philippsthal muss aber noch ein zweites Mal ran und hat Kleinensee zugast. Eine lösbare Aufgabe? Interessant wo es für die zwei Kontrahenten in die Tabelle hingeht, ist auch der direkte Vergleich zwischen Hohe Luft und Mansbach.