Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene, Mannschaftssport Jugend
20.12.2016

Pressebericht Vorrunde Kreisklassen und Nachwuchs

Pressebericht Vorrunde Kreisklassen und Nachwuchs

Die Halbzeitpause bis 20. Januar 2017 hat auch in den Kreisklassen der Herren, Jugend und Schüler begonnen. Manche Platzierung kam sehr überraschend und so auch einige inoffizielle Titel als Herbstmeister.

1.Kreisklasse:

Während die erste Mannschaft des SV Asbach gegen den Abstieg aus der Bezirksklasse in die Kreisliga kämpft, ist die eigene Zweite auf dem Weg dorthin aufzusteigen. Mit nur einer Niederlage gegen Verfolger Nentershausen II (7:9) wurde Asbach II Herbstmeister. Dahinter liegen Nentershausen und Ronshausen II in Lauerstellung nur zwei Punkte zurück. Nentershausen hatte nicht nur in Ronshausen verloren. Sie hatten gegen Röhrigshof II eine falsche Doppelaufstellung und daher die Punkte kampflos verloren! Auch im Abstiegskampf ist noch keine Vorentscheidung gefallen. Überragende Einzelspieler waren im vorderen PK Stefan Staats (Hohe Luft, 14:2), Lothar Oeste (Weiterode, 12:1), Ludwig Nowak (Nentershausen, 14:3), Johannes Vierheller (Asbach, 11:2) und Achim Orth (Aulatal, 12:4). In der Mitte überzeugten Benjamin Zülch (Ronshausen, 10:1), Peter Bohl (Beenhausen, 9:1) und Bodo Malsch (TTF Heringen, 11:3). Die Besten hinten waren Hans-Jürgen Baumgarten (Asbach, 8:0), Hartmut Schmitt (Beenhausen, 7:0), Jürgen Stein (Nentershausen, 8:1), Andre Fischer (6:0) und Tobias Behrens (6:1, beide Ronshausen).

2.Kreisklasse Nord:

Die Vierten Mannschaften aus Richelsdorf (14:0) und Lüdersdorf (12:2) führen zur Halbzeit. Mithalten kann noch Kleinensee II (10:4). Dieses Trio wird wohl den Direktaufsteiger sowie den Relegationsplatz unter sich ausmachen. Zu den besten Spielern im 1.PK zählen Michael Becker (Richelsdorf, 8:0), Christian Boszo (Lüdersdorf, 11:3) und Mario Fey (Richelsdorf, 8:1). In der Mitte glänzten Werner Rüger (Lüdersdorf, 8:1) und Robert Rimbach (Richelsdorf 6:0). Mit jeweils 5:1 Siegen sind Mario Jensch aus Kleinensee und Yannik Heinzerling aus Ronshausen die Besten.

2.Kreisklasse Süd:

Auch hier liegen die führenden drei Teams nur vier Punkte auseinander. Ohne Verlustpunkt blieb Lax-Hersfeld IV, vor Rhina III (12.2) und Breitenbach (10:4). Die Spieler des TTC Landeck sind in den Einzeln stark gewesen, aber für die Mannschaft reichte es nur zum vierten Platz. Überragend vorne Niko Erbe (Landeck, 9:0) vor Ronald Kronemann (Lax, 8:1), Heiko Grobek (Rhina, 7:3) und Ernst Liebich (Breitenbach) sowie Marcel Arnold (Kathus) mit je 8:4 Siegen. In der Mitte war Thomas Rickert (Lax, 6:0) der Beste vor Steffen Sameith (Landeck, 5:1) und Harald Jorde (Lax, 6:2). Hinten führt Tobias Kimmel (Kathus, 6:1) vor Klaus Volkmar (Landeck, 5:1) und Bernd Gensler (Rhina, 6:2).

3.Kreisklasse:

Der TuS Dens ist Herbstmeister geworden und hat dabei in der Vorrunde nur einen Punkt gegen Verfolger Asbach III abgegeben. Allerdings waren die Spiele gegen Petersberg und Wippershain sehr knapp gewonnen worden. Zu den besten Fünf gehört außer den Genannten noch Wölfershausen. Überragender Spieler war der Wippershainer Stefan Heinz, 

mit 20:1 Siegen! Es folgen Olaf Frömel (Wölfershausen, 17:4), Rainer Colli (Petersberg, 13:2), Thomas Ullrich (Asbach, 15:6), Manfred Becker (Wölfershausen) und Reinhold Gischler (Petersberg) mit je 13:5 Siegen. Im hinteren PK überzeugten Toni Doncev (Asbach, 15:2), Hans-Jürgen Patan (Dens, 12:0), Frank Pfeiler (Landeck, 8:0) und Thomas Röth (Petersberg, 12:6).

Jugend-Kreisliga:

In einer Vorrunde mussten sich alle Mannschaften der Jugend und Schüler für die nach Leistungsstand entsprechenden Klassen qualifizieren. Folgende neun Teams schafften es in die höchste Kreisklasse: Aulatal II, Aulatal Schüler II, SV Asbach I und 2, Richelsdorf, Ronshausen, Kleinensee, Lax-Hersfeld und Weiterode.

Jugend-Kreisklasse:

Nentershausen, Aulatal III, Röhrigshof, Osterbach, Ronshausen Schüler, Wippershain, Lax-Hersfeld Schüler, TV Heringen Schüler, TSV Sorga.

Schüler- Kreisliga:

Die gleichen Qualifikationen wie bei den Jungen und A-Schülern durchliefen die Schüler/innen und Mädels. Zu den besten Zehn gehören hier Mansbach, Rhina, Hersfeld III, Breitenbach, Beenhausen Schülerinnen, Heringen, Richelsdorf, Hersfeld I und II und Lüdersdorf.

Schüler- Kreisklasse:

Lax-Hersfeld III, Weiterode, Breitenbach II, Beenhausen, Sorga, Beenhausen II, Heringen III, Aulatal III, Lüdersdorf II und Richelsdorf II.

Auch für die Jugend- und Schülerklassen startet die Rückrunde Mitte Januar 2017.