Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene, Mannschaftssport Jugend
03.04.2017

Vorbericht Spieltag. 07.-09.04. + Beendete Klassen - RR Saison 16/17

Vorbericht Spieltag. 07.-09.04. + Rückblick auf bereits beendete Klassen - Saison 16/17

Noch vor Ostern finden in fast allen Klassen Spiele statt. Meist sind es Nachholspiele, also Partien die die Tabellen begradigen sollen. Wenn das große Finale ansteht, vom 21. bis 23. April, sollen alle Mannschaften gleiche Voraussetzungen haben. Die meisten Entscheidungen sind bis dahin aber gefallen. Das ist die Situation zum kommenden Wochenende:

 

Verbandsliga:

Nur das Spiel zwischen Lüdersdorf und Lax-Hersfeld findet statt. Aber was heißt hier „nur“? Wie schon berichtet hat sich Lüdersdorf mit seinem Erfolg in Burghasungen die beste Chance auf einen sicheren Platz bewahrt. Nun würde Lüdersdorf schon ein Remis gegen die Hersfelder reichen, denn am letzten Spieltag muss Lax zu Meister Stadtallendorf und Lüdersdorf spielt gegen Absteiger Anzefahr. Es geht ja zwischen den Kreiskonkurrenten nicht mehr um den Direktabstieg. Der ist glücklicherweise vermieden. Es geht darum, wer in die Relegation muss. Für Lax-Hersfeld gibt es somit keine andere Alternative - sie müssen alles auf Sieg setzen und zum Schluss auf ein Wunder hoffen. Auch im Spiel-/Satzverhältnis ist Lüdersdorf besser. Das spielfreie Weiterode hat im Übrigen jetzt die Vizemeisterschaft auf jeden Fall sicher. Mitkonkurrent Breitenbach würde selbst ein Zu-Null-Sieg am letzten Spieltag nicht mehr reichen, auch wenn Weiterode haushoch verlöre. Die Spiele für die Aufstiegsrelegation hat Weiterode somit geschafft.

 

Bezirksoberliga:

Ermschwerd, Sebbeterode und Albungen machen die Meisterschaft und den Relegationsplatz unter sich aus. Albungen hat das Nachholspiel in Ottrau und kann sich auf Rang zwei schieben. Das ist deshalb für unseren Kreis interessant, weil Ottrau als Teilnehmer der Spiele im Mai für die Zugehörigkeit zur Klasse fest stände. Da träfen sie dann möglicherweise auf Eschwege, Großalmerode, Rhina oder Lax und auf den Zweiten der anderen Bezirksliga, Wasenberg. (Dazu Situation Bezirksliga). Außerdem findet an diesem vorletzten Spieltag das Derby zwischen Weiterode II und Richelsdorf statt. Es geht hierbei aber nur noch ums Prestige, also wer das beste Kreisteam ist, und um Platz sechs.

 

Bezirksliga:

Zwei Nachholspiele schließen den vorletzten Spieltag ab. Doch was sind das für wichtige Partien in denen es um wichtige Plätze geht und wo gleich drei heimische Mannschaften beschäftigt sind! Zunächst trifft am Samstag der TVG Nentershausen auf den TTC Rhina. Da geht es für beide um sehr viel. Rhina möchte mit einem Erfolg weiter an den ersten Plätzen dran bleiben und hofft zumindest auf Rang zwei für die Aufstiegsspiele. Nentershausen möchte als Aufsteiger nicht schon nach einem Jahr wieder zurück und braucht dazu noch nicht einmal einen Sieg. Eine nur knappe Niederlage würde bedeuten, dass man klar vor dem Eschweger TSV bleibt, der dann gemeinsam mit Albungen in die BK Werra-Meißner runter müsste. Aber Favorit ist natürlich Rhina.

Am Sonntagmorgen kommt der nächste „Hammer“. Die zweite Mannschaft von Lax-Hersfeld (25:13) trifft auf Titelfavorit Oberhone (26:10). Auch hier klare Kante: gewinnt Oberhone ist die Meisterschaft perfekt. Selbst ein Remis würde vermutlich schon reichen.

 

Die Bezirksklasse sowie die Kreisliga und die 1.Kreisklasse sind im Soll und dort fallen die letzten Entscheidungen der Saison 2016/17 erst nach Ostern. Die Meisterschaft beendet haben nachfolgende Klassen.

 

2.Kreisklasse Nord:

Überlegen, weil ohne jeglichen Punktverlust, wurde Richelsdorf IV Meister und steigt in die 1.Kreisklasse auf. Lüdersdorf IV ist Vizemeister und spielt gegen den Zweiten aus der Südgruppe um einen weiteren Aufsteiger. Platz drei und vier ging an SF Kleinensee II und die TG Rotenburg.

2.Kreisklasse Süd:

Mit nur einem Minuspunkt hatte Lax-Hersfeld IV den Titel gewonnen vor den punktgleichen Rhina III und Landeck-Schenklengsfeld. Ein einziges gewonnenes Spiel mehr, beim Remis von Landeck gegen den Meister, hätte den Landeckern zur Vizemeisterschaft gereicht! Doch nun darf Rhina in die Aufstiegsrelegation gegen Lüdersdorf IV. Mit nur knappem Rückstand belegte der Tuspo Breitenbach Platz vier.

Jugend-Kreisliga:

Meister ist der TTC Richelsdorf mit nur einem Punkt Vorsprung auf Kleinensee. Aulatal II ist als Dritter auch nur zwei Punkte hinter den Wildeckern. Das war also knapp. Der SV Asbach wurde Vierter.

Jugend-Kreisklasse:

Ohne jeglichen Minuspunkt schaffte der SV Osterbach den Titelgewinn. Jeweils drei Punkte zurück wurden Lax-Hersfeld II und Nentershausen Zweiter und Dritter vor Röhrigshof.

Schüler-Kreisliga:

Sehr eng ging es in dieser Meisterschaft zu. Breitenbach holte sich den Titel mit einem Punkt Vorsprung auf den TV Hersfeld und zwei auf Rhina. Die Schülerinnen der SG Beenhausen belegten Platz vier.

Schüler-Kreisklasse:

Verlustpunktfrei schaffte Aulatal III den Titel. Fast gleichauf wurde Weiterode Zweiter vor Beenhausens Schülern. Rang vier ging an den TSV Sorga.