Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene
30.01.2018

Vorschau 2. Spieltag

Vorschau 2. Spieltag

Über das kommende Wochenende verteilt findet der zweite Spieltag der Rückrunde im Tischtennis statt. So allmählich fallen in einigen Klassen Vorentscheidungen; in anderen sind die Mannschaften noch ganz dicht beisammen.

Verbandsliga

Um den Titel wird Weiterode nach der unglücklichen Niederlage gegen Burghasungen wohl nicht mehr mitspielen können. Da sind Niestetal und Ermschwerd jetzt Favoriten. Mit Glück und Geschick wäre die Aufstiegsrelegation noch zu schaffen. Zunächst ist Weiterode erneut Favorit und wird wohl sehr konzentriert ans Werk gegen Richtsberg gehen. Die Bebraer Kollegen aus Lüdersdorf steigen erst jetzt in die Rückserie ein. Lüdersdorf hat das abstiegsbedrohte Albungen zu Gast, aber braucht selbst noch ein paar Pünktchen zur Sicherheit. Da müsste doch mindestens ein Teilerfolg drin sein.

Bezirksoberliga

Todenhausen, Michelsberg und vielleicht doch der TTC Lax-Hersfeld? Noch sind die Laxer im Rennen um einen der ersten beiden Plätze. Das wird sich am Samstag auch nicht ändern, denn die Laxer sind in Friedewald klarer Favorit. Für die Dreienberger kommen die leichteren Spiele erst in zwei Wochen. Richelsdorf hatte schon vorgezogen und glänzend gespielt. Es führt das Mittelfeld, wo Friedewald gerne hin will, an. Schlusslicht bleibt leider Weiterode, das nun auch pausiert.

Bezirksliga

Etwas zurückgefallen im Kampf um den Klassenerhalt sind Nentershausen und Lüdersdorf. Noch beträgt der Vorsprung auf die zwei Abstiegsplätze drei bzw. vier Punkte. Da sollen also noch etliche Zähler hinzukommen. Ob da aber jetzt in zwei Derbys was drin ist? Nentershausen ist gegen die Zweite vom Lax leichter Außenseiter. Bei den Hersfeldern hängt viel davon ab, ob sie wieder Ersatz brauchen. Noch schwerer dürfte es Lüdersdorf II beim TTC Rhina haben. Da müsste schon einiges schief laufen wenn die Haunetaler verlören. Erfolgreich vorgezogen hatte schon Weißenhasel.

Bezirksklasse

Herbstmeister TV Heringen stolperte zum Auftakt ausgerechnet gegen Schlusslicht Rhina II. Die Reserve der Haunetaler tritt am Freitag bei Lax III an und hofft auf ein weiteres Wunder. Dann wäre Rhina am sicheren zehnten Platz wieder dran. Lax-Hersfeld aber braucht selbst noch ein paar Erfolge um von hinten wegzukommen. Spannend sollte es auch werden, wenn der TV Heringen am Samstagabend (18:30 Uhr) auf Ronshausen trifft. Der Verfolger aus dem Eisenbahnersportverein liegt nur ein Pünktchen hinter den Werrastädtern. Nur krasser Außenseiter hingegen ist Philippsthal. Die „Landgrafen“ haben mit Weiterode den Tabellenzweiten zugast. Weiterode könnte mit dem Erfolg sogar die Spitze übernehmen, wenn Heringen einen Zähler abgibt.

Kreisliga

Die Personalsorgen bei der Reserve des TTC Dreienberg sind so groß geworden, dass die Friedewalder ihre zweite Mannschaft zurückziehen mussten. Sie stehen nach dem vermehrten Abstieg als erster Absteiger fest. Aber auch Asbach II und Kleinensee sind praktisch nicht mehr zu retten. Die Asbacher Reserve muss nun in Kleinensee antreten.

Spitzenreiter TTF Heringen möchte die letzte Niederlage wieder gut machen. Doch Gegner Kathus ist keine leichte Aufgabe wenn die „Wilddiebe“ wieder mit bester Aufstellung an die Tische gehen können. Dringend Pluspunkte braucht auch noch Mansbach. Ob für die Hohenrodaer aber in Lüdersdorf was drin ist, wird sich zeigen.

1.Kreisklasse

Das absolute Topspiel findet am Samstagabend am Lax statt. Die Hersfelder empfangen als Tabellenzweiter den Spitzenreiter Nentershausen II.

Damen-Bezirksoberliga

Dank einer soliden Leistung gegen Niestetal hat sich Richelsdorf zunächst aus der Abstiegszone heraus gespielt. Die Wildeckerinnen gewannen beide Doppel sowie die Einzel von Elvira Brack (1), Britta und Monika Schuchardt (je 2) und Malin Schmidt-Wecken (1). Sie dürfen nun genauso pausieren wie Weiterode, dass gegen Favorit Schönstadt toll auftrumpfte und 8:5 gewann. Nach zwei verlorenen Doppeln gaben die Weiteröderinnen richtig Gas und gewannen acht von elf Einzeln.

Damen-Kreisliga

Der TTC Rhina sollte mit Spitzenreiter Lüdersdorf II gleichziehen. Ein Erfolg über Philippsthal ist fest eingeplant.